Die Auktionen werden gemäß der Versteigererverordnung durchgeführt.

  • Wenn Sie das Auktionshaus öfter besuchen möchten, können sie sich als Bieter vorher unverbindlich registrieren lassen.
    Das kostet nichts und erspart Ihnen die Registrierung auf der Auktion. (siehe Dokumente)
    Sie bekommen dann schnell ihre Bieterkarte und können sich länger die Objekte anschauen, die Sie interessieren.
  • Die Auktion beginnt pünktlich.
  • Im Auktionsbereich ist Alkohol nicht gestattet.
  • Die Aufrufreihenfolge der zur Versteigerung stehenden Objekte bestimmt der Auktionator.
  • Erfolgt zum Aufruf kein Gebot, wird das nächste Lot aufgerufen.
  • Sie bieten verbindlich mit Ihrer Bieterkarte. Der Auktionator zeigt das entsprechend an.
  • Bei Zuschlag werden Sie als erfolgreicher Bieter vermerkt und der Zuschlagspreis + Aufgeld wird sofort in Bar fällig.
    Eine Kartenzahlung ist aktuell nicht möglich.

  • Sie haben sich ihre Lieblingstücke angeschaut und können den Preis sicher gut abschätzen.
    Online Plattformen werden gerne zur Orientierung genutzt. Sind aber nicht immer gute Ratgeber.
  • Bieten Sie bei Interesse. Nur so haben Sie eine Chance ihr neues Lieblingsstück zu bekommen.

Viel Spaß und Erfolg.